Stadtdachs, Stadtfuchs und Eichhörnchen: Wilde Nachbarn in der Stadt Zürich

Datum 
Donnerstag, Oktober 31, 2019
Text Startseite 
Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Meldeplattform StadtWildTiere, 18.30 bis 20.00 Uhr Ort: Universität Zürich Zentrum, im PIM-Hörsaal neben dem Zoologischen Museum
Text Veranstaltungsseite 

Die Stadtfüchse gehören heute zum Stadtbild wie Spatzen und Marder. Nun folgt ein zweites grösseres Raubtier auf leisen Pfoten: der Dachs. Heimlich hat er Städte wie Zürich und St.Gallen erobert und ist bereits ein echter Städter geworden. Welche Entwicklung steht dahinter, dass dieses scheue Familientier nun in unserer nächsten Nachbarschaft lebt? Die beiden Biologinnen Madeleine Geiger und Sandra Gloor zeigen mit vielen Bildern die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden wilden Nachbarn. Anouk Taucher berichtet aus dem letztjägrigen StadtWildTiere-Projekt "Eichhörnchen erforschen" über die Voraussetzungen, dass die flinken Kletterer in unseren Siedlungsgebieten leben können. 

Anschliessend freuen wir uns, Sie zu einem kleinen Apéro einzuladen.

Wann: Do, 31. Okt. 2019, 18.30 bis 20 Uhr

Wo: Universität Zürich Zentrum, im PIM-Hörsaal neben dem Zoologischen Museum, Karl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich 
Referentinnen: Madeleine Geiger, Sandra Gloor, Anouk Taucher, Projekt StadtWildTiere Zürich

Anmeldung: Um Anmeldung an info@stadtwildtiere.ch wird gebeten.

Bild 
© Gregor Schaad / wildenachbarn.ch

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.

Wilde Nachbarn StadtNatur
Träger und Partner