StadtWildTiere

Haben Sie mitten in der Stadt einen Igel beobachtet? Auf dem Nachhauseweg vom Kino einen Marder unter ein Auto huschen sehen? Im Garten unter einem Brett eine Spitzmaus entdeckt? Melden Sie uns Ihre Beobachtung, wir interessieren uns dafür. Erfahren Sie auf dieser Website, wo und wann in Ihrer Nähe weitere Säugetiere beobachtet wurden und was Sie für diese Tiere tun können. mehr

Smartphone-App

Melden Sie Ihre Beobachtungen auch unterwegs einfach mit der Wildtiere-App. „Wildtiere“ ist die App der Projekte StadtWildTiere und Wilde Nachbarn.

 

News

09.01.2021
Haben Sie auch eine Pause von all den Corona-Meldungen nötig? Da können wir Ihnen den Kurs "Vögel zeichnen: Federn auf Papier" empfehlen, in welchem Sie lernen, wie Sie Ihre Beobachtungen aus Ihrem Garten, von Ihren Feldexkursionen oder aus dem Museum in genaue Feldskizzen und schöne fertige Zeichnungen umsetzen können.
28.12.2020
Die Natur beeinflusst das menschliche Wohlbefinden auf vielfältige Weise. In einer neuen Studie, welche im Dezember 2020 im Fachjournal «Ecological Economics» publiziert wurde, wurde der Zusammenhang zwischen Artenvielfalt und menschlichem Wohlbefinden in 26 europäischen Ländern untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Vogelvielfalt in ganz Europa sehr stark positiv mit der Lebenszufriedenheit der Bevölkerung zusammenhängt.
08.12.2020
Ankündigung des Call for Proposals (26.11.2020 - 15.01.2021) „Vertrauen, Wirkung, Wandel: Citizen Science als Antrieb von Veränderung?” - so lautet das Motto des digitalen Forums Citizen Science vom 6.-8. Mai 2021 von Bürger schaffen Wissen in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin.
17.11.2020
Spezialisierte Allesfresser: Rotfüchse mögen es individuell unterschiedlich in Stadt und Land zeigt eine neue Studie von Wissenschaftler*innen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung Berlin (Leibniz-IZW) in Kooperation mit dem Landeslabor Berlin-Brandenburg.
01.11.2020
Obwohl sie sich zum Gegenteil verpflichtet hat, fördert die Schweiz mit jährlich rund 40 Milliarden Franken Massnahmen, die sich negativ auf die Biodiversität auswirken. Im Gegenzug wird nur ein Bruchteil dieser Summe für biodiversitätsförderliche Massnahmen ausgegeben.

Agenda

© Hedwig Spielmann / stadtwildtiere.ch
20. Januar 2021
Zoom-Vortrag Naturmuseum St.Gallen, Anouk Taucher zu den ersten Resultaten aus dem St.Galler StadtWildTiere-Projekt, Livestream auch via den YouTube-Kanal des Naturmuseums.
09. Juni 2020 - 15. August 2021
Ausstellung im Forum Treppenhaus des Museums.
Ort: Natur-Museum Luzern
Organisator: Natur-Museum Luzern und Projektträger StadtWildTiere Luzern
© Bea Schmuckli / stadtwildtiere.ch
09. Juni 2020 - 15. August 2021
Ausstellung des Natur-Museums Luzern und der Albert Koechlin Stiftung. 09.06.2020 bis 11.04.2021 Vernissage: 4. Juli, 18 Uhr.
Organisator: Natur-Museum Luzern und Albert Koechlin Stiftung

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter (erscheint 4 Mal jährlich):

Wilde Nachbarn StadtNatur
Träger und Partner